Presse

ECHO Oktober 2014 - Arnold vs. van Staa

Eine Frage der Ehre
Alt-Landesamtsdirektor Hermann Arnold und Landtagspräsident Herwig van Staa sind verbal aneinander geraten. Ein Streitpunkt des brisanten Briefwechsels ist die Frage, wie sehr die Familie Eduard Wallnöfers vom Agrarunrecht profitierte. Die Antwort ist Millionen wert.
>>Eine Frage der Ehre>>

Millionen für Agrar-Gemeinden
Von 2008 bis 2012 erhielten die Tiroler Agrargemeinschaften über 27,5 Millionen Euro an Förderungen. Agrar-Gemeinden könnten mit ihrem Anteil die Bewirtschaftung ihres Gemeindeguts finanzieren. Ohne Knebelpakt und „locker“.
>>Millionen für Agrar-Gemeinden>>

und das auch noch, als ob der Förderungsbetrug mit den Almflächen nicht schon genug wäre.
Gestörte Alm-Romanze
Das Düngen der Almen ist strikt verboten. Darum erhitzte Ende 2012 ein Düngeverdacht auf einer Alm des Tiroler Unterlands die Gemüter bis ins Landhaus. Der Schwur der Bauern widerspricht dem Prüfbericht der AGES. Ein Einzelfall? Auf der Feldernalm wird übrigens mit Biosol gedüngt. Wird hoffentlich erlaubt sein.
>>Gestörte Alm-Romanze>>